Zimmer & Hälbig sorgt für guten Schlaf in Hamburger Betten

Mit dem Premier Inn Hamburg City hat die britische Hotelkette – nach dem Premier Inn Frankfurt Messe – ihr zweites Hotel in Deutschland eröffnet. Das Hamburger Haus mit 182 Zimmern auf sieben Stockwerken verspricht seinen Gästen laut Mitteilung „königliche Betten, komfortables Design und herzlichen Service zu günstigen Preisen“.

Jedes Zimmer ist schallisoliert und verfügt über Verdunklungsvorhänge. In Sachen Innenarchitektur trifft Design auf Komfort: Traditionelle britische Coolness und Liebe zu originellen Details sollen eine herzliche wie entspannte Atmosphäre schaffen.

Dass sich die Gäste in Hamburg wohlfühlen können, dafür sorgt im Hintergrund die ausgereifte Technik von Zimmer & Hälbig. Die Komfortklimatisierung der Räume wird von 22 Außengeräten geleistet, mit einer Gesamtkälteleistung von 492,6 KW und einer Gesamtheizleistung von 561 KW.

Im Innenraum befinden sich insgesamt 196 Klimageräte, sowie der hoteleigene Bierkühlraum und Serverraum.

Die von Zimmer & Hälbig verbauten lüftungstechnischen Einrichtungen mit rund 25.000 m³/h sind aufgeteilt in 3 hochmoderne Lüftungsanlagen mit Fernwärme, Heiz-/Kühlregister, Direktverdampfung und Wärmerückgewinnung. Die Heizungsanlage hat eine Heizleistung von 514 KW (Fernwärme).

Auch beim Thema Sicherheit vertraut Premier Inn auf Lösungen von Zimmer & Hälbig. Dazu gehören u.a. insgesamt 365 angeschlossene Brandschutzklappen inkl. Brandschutzklappensteuerung, die Treppenhausspüllüftung inklusive Notstromversorgung sowie die Gaswarnanlage in der Tiefgarage.

Das 3.000 Liter fassende Speicherladesystem für die Trinkwasserversorgung des gesamten Gebäudes sowie die Türluftschleieranlage runden das breite Spektrum von Zimmer & Hälbig Technik im neuen Premier Inn Hamburg City ab.